Thermage® ermöglicht die klinisch nachweisliche Glättung und Straffung der Haut
ohne chirurgischen Eingriff oder Injektionen. Sanft, effektiv & sicher für alle Problemzonen.

Behandlungszonen

Augen

Mit zunehmendem Alter erfolgt der Abbau von Kollagen- und Elastinfasern in der Haut schneller als Ihr Körper diese erneuern kann. An der Augenpartie zeigen sich die Spuren der Zeit normalerweise zuerst, da die Haut dort empfindlich und dünn ist. Im Laufe der Zeit verliert sie ihre Elastizität, erschlafft, bekommt Falten und sogar Schlupflider, die Sie älter aussehen lassen.

null
Behandlungsdauer – ca. 30 Minuten
null
Kein Klinikaufenthalt
null
Keine bis Minimale Ausfallzeit – direkte Rückkehr in den Alltag möglich
null
Für Sichtbare Ergebnisse ist nur eine Behandlung notwendig

Gesicht

Ein Leben voller Lachen, Lächeln, Stirnrunzeln oder Staunen führt unumgänglich zu Alterungserscheinungen der Haut. Im Laufe der Zeit geht ihr einst glattes und straffes Aussehen verloren. Die Haut wird uneben und von Falten gezeichnet. Die Gesichtszüge verlieren an Definition, besonders an der Kieferpartie, an den Lippen und am Hals.

null
Behandlungsdauer – ca. 45 Minuten
null
Kein Klinikaufenthalt
null
Keine bis Minimale Ausfallzeit – direkte Rückkehr in den Alltag möglich
null
Für Sichtbare Ergebnisse ist nur eine Behandlung notwendig

Körper

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und passt sich ständig an Veränderungen Ihrer Figur, Ihrer Aktivitäten und Ihres Lebensstils an. Mit zunehmendem Alter nimmt die Spannkraft und Elastizität unserer Haut ab – besonders nach einem bedeutenden Lebensereignis, wie z. B. einer Entbindung – und manchmal fühlt sie sich niemals wieder so glatt an wie zuvor. Bei den meisten Menschen entstehen im Alter Zonen mit Unebenheiten oder unschönen Wölbungen, gegen die auch mit Sport oder Diät nicht anzukommen ist. Es ist die Haut und nicht das Fett, was dem jungen und frischen Aussehen oftmals im Wege steht.

null
Behandlungsdauer – ca. 90 Minuten
null
Kein Klinikaufenthalt
null
Keine bis Minimale Ausfallzeit – direkte Rückkehr in den Alltag möglich
null
Für Sichtbare Ergebnisse ist nur eine Behandlung notwendig

Thermage-Therapie

Personen, die regelmäßig und bis ins hohe Alter Sport betreiben, leiden häufig an Verstauchungen oder Verletzungen im Bereich der Sprunggelenke und Bänder. Durch falsche Bewegungsabläufe kann es zu Tennisarm, Fersensporn, Sehnenansatzentzündungen kommen. Es verursacht bei Bewegung Schmerzen und schränkt die betroffene Person stark ein. Die Anzahl solcher Verletzungen ist relativ groß und nur ein Drittel aller Patienten profitiert von den üblichen Therapien.

Die Lösung kommt aus der Ästhetischen Chirurgie und lautet Thermage.
Bei der Behandlung von Erkrankungen an Sehnen, Bändern und Muskeln, wie der Tendinitis (Sehnenentzündung), hat sich die Thermage-Technologie als besonders sicher, verlässlich und vorhersehbar erwiesen. Das Grundprinzip dieser Technologie ist die Möglichkeit, die Temperatur im Gewebe auf therapeutisch wirksame Werte anzuheben und so eine schmerzlindernde Wirkung zu erzielen und den Heilungsprozess anzustoßen, ohne die biomechanischen Funktionen des Gewebes zu beeinträchtigen.

Wie funktioniert hierbei Thermage?
Beim Einsatz des Hochfrequenzstroms wird im Gewebe ein elektrisches Feld erzeugt. Die natürliche Abwehrwirkung des Gewebes auf diesen Prozess führt zu einer Wärmebildung. Thermage löst die fehlende entzündliche Reaktion aus – ein Hauptgrund für chronische Erkrankungen – und fördert so die Wundheilung. Durch den Heilungsmechanismus können vom Gewebe abgetrennte Nervenenden regeneriert werden. Die Entzündung verheilt – eine schmerzfreie Bewegung ist wieder möglich.

Thermage bei Verletzungen an Muskeln, Sehnen und Bändern:

null
Kurze Behandlungsdauer
null
Nicht-invasiv
null
Keine Ausfallzeiten
null
Keine Narbenbildung
Hohe Erfolgsrate

Jens Wismahr

Beratung. Behandlung. Ausbildung.

In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über die Behandlungszonen und Ihre Vorteile.

Schreiben Sie uns